Ein Rollenspiel-Piratengilde auf dem WoW Server Die Aldor
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Kineira Magpie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Kineira
Gast



BeitragThema: Kineira Magpie   Sa Feb 06, 2016 9:36 am

OOC Infos

Guten Morgen zusammen. Mein Name ist Lisa und ich bin seid nunmehr 11 Jahren im RP in verschiedenen Spielen in Platformen dabei.
Mit meinen 26 Jahren habe ich schon viel mitgemacht aber Piraten sind relativ neu für mich. Ich hatte dort nur mal eine weile mit in den Weiten des Star Wars Universums mit zutun.
Diese kurze Zeit hat mir aber viel spaß gemacht und ich würde das gerne in neuem Gewand wieder tun.
Meine Online Zeit ist durch die Arbeit leider Relativ Sporadisch. Ich hoffe dennoch das ich mich euch anschließen kann.

IC Informationen

Name: Kineira Magpie

Alter: 25

Geschlecht: Weiblich

Klasse: OOC Mönch IC Piratin mit Chi Ausbildung (weiteres in der Beschreibung)

Beschreibung

Kineira ist schon immer auf See gewesen. Seit dem sie ihre eigenen Beine über ein Deck tragen bringt kaum etwas sie von dort herunter.
Sie legt wenig wert auf ihr Äußeres nicht zuletzt um sich auch von den ganzen Dirnen die andere Seefahrer nur zu gerne als Ideales Frauen Bild hinnehmen möglichst weit entfernt zu sein.
Kurze Praktische harre und eine Kleidung die funktionell und nicht Hübsch ist versteht sich da von selbst.

Ihr Vater war ein Seefahrer der alten Schule. Mal im Dienst der Piraten mal auf Seiten der Allianz gegen die Horde und andere Feinde. In diesem Wesen hat er auch seine Tochter erzogen die ihn eigentlich einmal beerben sollte jedoch ist alle anders gekommen wie so oft im leben.
Alter deines Charakters (kann umschrieben werden)

Geschichte

Tag 5.

Vor 5 Tagen hat uns weit im Süden eine welle getroffen. Ich habe oft davon gehört aber noch nie eine solche Gewalt mit eigenen Augen gesehen. Irgendwo weit im Norden muss es eine gewaltige Explosion gegeben haben und unsere kleine Nussschale die mein Vater voller Hochmut Schiff genannt hat hatte dem nichts entgegen zu setzten.
Ich habe mich auf irgendeine Insel gerettet und ich hatte gedacht ich wäre alleine aber dem ist , Leider, nicht so. Mit mir ist auch so ein seltsames Wesen hier.
Ein Bär, er nennt sich selbst ein Pandare, auch noch so ein Wesen das ich nur aus Geschichten gekannt habe. Aber was solls. Er ist ein Bär und wenn diese Insel keine Nahrung mehr abwirft schmeckt er sicher nicht schlecht.

Tag 6.

Der Pandare ist erstaunlich. Obwohl es hier kaum Aussicht auf Rettung zu geben scheint bewahr er völlige ruhe. Er sagt er Meditiere und das erspart ihm viel Energie und verhindert das er so schnell Verhungert und Verdurstet.
Ich würde ja eher behaupten das liegt an die gewaltigen Fett Fass das er um seine Wampe trägt aber jedem das seine.

Tag 9.

Die Nahrung wird langsam knapp. Wir haben zwar Trinkwasser gleich hinter der Waldgrenze gefunden aber sonst nur wenige Früchte und Wurzeln die man bedenkenlos Essen könnte. Weiter in den Wald traue ich mich nicht alleine ohne eine Waffe und der Pandare sieht darin keine Notwendigkeit. Wenn die Früchte aus sind mach ich mir ein schönes Bärensteak als Henkersmalzeit.

Tag 12.

Es ist seltsam aber der Pandare hat recht. Ich habe mich seiner Meditation angeschlossen und es hat nach einigen versuchen und seinen Anweisungen wirklich geklappt. Ich habe viel mehr Energie und kann förmlich spüren wie sich etwas in mir auflädt. Selbst wenn wir hier nicht rauskommen kann ich sagen ich habe alles mögliche versucht.

Tag 16.

Wahnsinn. Heute sind aus dem Wald Tiger aufgetaucht. Sie haben uns wohl als einfache beute gesehen. Der Pandaren dessen Name Chalon ist wie ich inzwischen weiß hat sie besiegt. Nicht mit einer Waffe nein! Er hat sie einfach erschlagen mit einem einzelnen blitzschnellen Schlag in ihren Nacken hat er beide in nur zwei Sekunden getötet. Er war zu schnell für meine Augen und scheinbar sogar für die Augen der Tiere.
Heute gibt es ein Festessen!

Tag 53.

Wir haben ein Großteil des Waldes untersucht unsere Vorräte sind gut bestückt und wir beginnen nun damit uns Flöße zu bauen. Chalon meint es ist nicht weit bis in sein Land im Süden. Ich wusste nicht das es dort überhaupt eines gibt doch wenn er es Sagt wird es sicherlich stimmen.
Chalon bildet mich weiter aus. Neben der Meditation haben wir auch mit einem Kampftraining  begonnen. Ich weiß nicht ob ich je so schnell werde wie er aber irgendwas muss man ja mit dem Chi , so nennt sich diese Energie die er Nutzt und ich nun auch, ja benutzen. Schlafen müssen wir kaum noch wir Meditieren.

Tag 139.

Das Floß ist fertig. Es ging doch schneller als gedacht doch haben wir es mit meinem Wissen und mit vereinten Kräften zu einer Chance Gemacht hier wegzukommen. Es würde die reise in den Norden nicht überleben doch zwischen den Inseln hindurch versicherte mir Chalon wird es keine Hochsee Tauglichkeit brauchen.
Wir werden unsere Vorräte weiter Ansammeln und möglichst viel mitnehmen ohne den Tiefgang zu überschreiten und dann verschwinden wir von hier.
Nach Pandaria wo meine Ausbildung weiter gehen wird.

Männlich oder weiblich
Klasse
Eine kurze Beschreibung (evtl. Aussehen, kleine Besonderheiten)
Hintergrundgeschichte (muss kein Roman sein)
Nach oben Nach unten
John Isaac
Admin


Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 03.12.15

BeitragThema: Re: Kineira Magpie   Sa Feb 06, 2016 2:52 pm


Ahoi Kineira!

Danke für deinen Beitrag hier! Very Happy

Das Beste wäre, wir quatschen mal zeitnah im Game miteinander. Flüstere mich da doch einfach mal an.

Bis bald und liebe Grüße,

Isaac pirat
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die-dicke-molly.forumieren.com
 
Kineira Magpie
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Dicke Molly :: Die Dicke Molly :: Anker lichten!-
Gehe zu: